Behandlung von Borreliose

Die Besucherzahlen auf dieser Webseite steigen wieder an. Man sieht daran, dass sich doch viele Menschen Gedanken um das Thema Behandlung von Borreliose machen. Im Frühjahr, wenn wir verstärkt nach Draußen gehen, kommt das Thema Zeckenbiss, Borreliose oder FMSE mehr ins Bewusstsein.

Welche Behandlung von Borreliose gibt es

Es werden zwei verschiedene Behandlungen von Borreliose durchgeführt, zwei Therapieformen

  • Monotherapie
  • Kombi-Therapie

Bei der Monotherapie verschreibt der Arzt ein Antibiotikum, welches wenigstens zwei oder vier Wochen eingenommen werden muss. Wenn dies nicht wirkt, muss das Medikament nach etwa zwei Wochen gewechselt werden.

Bei der Kombi Therapie werden gleichzeitig mehrere verschiedene Medikamente eingesetzt. Die Anwendung kann bis zu drei

Nebenwirkungen Zeckenimpfung

Da das Thema Impfungen heute allgemein eher kritisch betrachtet wird, soll hier auch über mögliche Nebenwirkungen der Zeckenimpfung gesprochen werden.

Um gegen eine Krankheit immun zu werden, bekommt man im allgemeinen deren Erreger in einem "verträglichen Maß" injiziert.  Im Falle einer Zeckenimpfung bedeutet dies, dass man FSME Erreger geimpft bekommt, selbstverständlich immer in abgeschwächter Form, wie bei den anderen Impfungen auch.

Nebenwirkungen der Zeckenimpfung

Wegen der eingeimpften Erreger kann es immer zu Müdigkeit und Fieber kommen. Möglich ist auch eine Hautschwellung an der Impfstelle. Diese Nebenwirkungen der Zeckenimpfung sind völlig normal. Die kleine "Krankheit", die die Zeckenimpfung

FSME Erkrankungen gehen zurück

Ich möchte nicht versäumen, die gute Botschaft auch auf meinem Blog zu veröffentlichen. Die FSME Erkrankungen gehen offenbar zurück. Dies mag zwar von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich stark sein.

Allerdings sind die aktuellen Zahlen wohl offenbar nicht unbedingt ein Grund zur Freude, denn laut dem Robert Koch Institut schwanken die Zahlen immer mal wieder. So konnte man Ende Januar nachlesen, dass seit 2003 FSME Erkrankungen immer zwischen 260 und 546 Fällen lagen. Das heißt, die Halbierung der Fälle aus 2012 können möglicherweise in diesem Jahr schon wieder ganz anders aussehen.

FSME Erkrankungen 2012

Das Robert Koch Institut nannte 195 Fälle von FSME im Jahr 2012. Im Jahr 2011 waren es 423.

Zecken Impfung

Hier muss mal wieder mit der Illusion aufgeräumt werden, dass es eine "Zecken Impfung" gibt.

Man kann sich nicht vorbeugend gegen einen Zeckenbiss schützen. Das, was weitläufig unter Zecken Impfung verstanden wird, ist die Impfung nach dem Zeckenbiss und zwar vorbeugend gegen die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) – besser bekannt als Hirnhautentzündung. Die Zecken Impfung behandelt auch keinesfalls die eigentliche Krankheit, sondern nur die Symptome.

Zecken Impfung hilft nicht rückwirkend

Was Jeder, der in einem bekannten Zeckengebiet lebt, wissen muss, ist dass eine Zecken Impfung niemals rückwirkend schützen kann. Sie kann – wie gerade erwähnt – nur die Symptome behandeln.

Das bedeutet: NACH dem Zeckenbiss hilft die Zecken Impfung eigentlich nichts, denn es dauert recht lange, bis eine Grundimmunisierung vorhanden ist.

Mückenschutzmittel

Auf einem Infoblock über Zecken, Zeckenbisse und ihre Folgen passt auch sehr gut ein Bericht allgemein über Mückenschutz. Von der Stiftung Warentest gab es diesbezüglich schon einige Tests. Zusammenfassend dazu fand ich einen guten übersichtlichen Bericht in unserer Fernsehzeitschrift, den ich hier in einigen Punkten wiedergeben möchte.

Mücken werden durch Licht angelockt – Märchen oder wahr?

Der Bericht sagt, dass es auf der ganzen Welt etwa 3000 unterschiedliche Stechmückenarten gibt, in Deutschland etwa 48. Die aggressivste Stechmücke, die uns in unseren Breiten nachts plagt ist die Culex Mücke. Diese wird aber nicht durch Lichtquellen angelockt sondern durch den Geruch unseres Schweißes.

Gibt es ein einziges Mückenschutzmittel gegen alle Stechmücken?

Von 21 getesteten Mückenschutzmitteln waren laut der Stiftung Warentest nur sieben wirksame Helfer gegen die bei uns beheimateten Culex Arten, sowie gegen Malaria- und Tigermücken.

Gelenk Entzündung

Sie leiden schon länger unter einer Gelenk Entzündung? Wussten Sie, dass hierfür auch ein Zeckenbiss verantwortlich sein kann, auch wenn dieser vielleicht schon Jahre zurück liegt?

Die Gelenk Entzündung ist nicht die einzige mögliche Folge eines Zeckenbisses. Das macht die Sache ja auch so schwierig. Die Symptome, die ein Zeckenbiss auslöst reichen von Muskelschmerzen über Fieber bis hin zu Gesichtslähmungen und Gelenk Entzündungen.

Fieber, Kopf- und Gelenkschmerzen treten meist ziemlich unmittelbar nach dem Zeckenbiss auf. Leider werden diese Symptome fälschlicherweise als Grippe diagnostiziert und behandelt. Die Grippe war der Zeckenbiss und die folgende Infektion ist Borreliose.

Wie kann man eine Borreliose von einer Grippe unterscheiden

Neben den grippeähnlichen Symptomen treten fast immer Hautrötungen auf, die man sonst nicht hat. Diese Irritationen sind bläulich-rötlich und sehen ähnlich aus wie eine Prellung oder ein Bluterguss. Eindeutig für den Zeckenbiss ist dann

Powered by WordPress | For Free T-Mobile Phones visit www.BestInCellPhones.com | Thanks to iCellPhoneDeals.com, MMORPG Games and Fat burning furnace review